Adsense

Wie kann man mit Youtube Videos Geld verdienen?

In diesem Artikel soll es um die Möglichkeit gehen mit eigens erstellten Videos auf der Plattform Youtube Geld zu verdienen bzw. kurz gesagt die Monetarisierung von Videoinhalten auf Youtube.

Kann jeder mit Youtube Geld verdienen?

Ja! Heutzutage darf jeder egal wie bekannt sein Youtube-Channel auch seien mag Videos monetarisieren. Für die Realisierung sind 2 Accounts notwendig, die im folgenden miteinander verknüpft werden müssen. Zum einen benötigen Sie einen Youtube-Account und zum Anderen einen Google-Adsense-Account. Wer nicht weiss was Google Adsense ist und wie man sich dort registriert kann sich darüber hier informieren. In diesem Artikel geht es um “Pay per Click Werbung” und den Anbieter Google Adsense.

Screenshot Kanal erstellen - youtube.deScreenshot Kanal erstellen – youtube.deWie funktioniert die Monetarisierung im Detail?

Sind Sie bei Youtube und Google-Adsense registriert haben Sie alle Voraussetzungen geschaffen, um im späteren Verlauf Videos zu monetarisieren. Der erste Schritt, der nun erfolgen muss, ist die Erstellung eines Youtube-Channels. Sollten Sie schon einen Channel eingerichtet haben lesen Sie unter der Überschrift “Youtube-Account mit Google-Adsense verknüpfen” weiter. Alle anderen müssen sich hierzu mit Ihren Nutzerdaten bei Youtube einloggen, danach rechts oben auf das Dropdown-Menue neben Ihrem Nutzerbild klicken und die Option “Mein Kanal” unter der Überschrift Youtube auswählen.

Screenshot Account auswählen - youtube.deScreenshot Account auswählen – youtube.de

Haben Sie die Option “Mein Kanal” ausgewählt können Sie sich entscheiden ob sie ihren Youtube-Channel mit ihrem jetzigen Accountnamen oder einem anderen, bspw. einem Unternehmens- oder Firmennamen, verwenden wollen. Auswahl treffen und mit “OK” bestätigen. Daraufhin haben Sie ihre Google+ Seite mit dem Youtube-Konto verbunden bzw. verknüpft und das hat folgende Bedeutungen:

  • Sowohl auf deiner Google+ Seite, als auch auf deinem Youtube-Kanal wird ein und derselbe Name genutzt und dargestellt
  • Alle Administratoren deiner Google+ Seite können auch deinen Youtube-Kanal verwalten
  • Alle öffentlich auf Youtube geteilten Videos erscheinen ebenfalls auf deiner Google+ Seite (Kann beim Videoupload abgewählt werden)

Channel Einrichten

Hat man den Nutzer ausgewählt wird man auch schon zu seinem soeben erstellten Channel weitergeleitet und kann diesen bearbeiten und ein wenig aufhübschen.

Screenshot Channel einrichten - youtube.deScreenshot Channel einrichten – youtube.de

Hier haben sie bspw. die Möglichkeit Ihre Meinung zu äußern (1), dazu einfach den gewünschten Text oder Link posten und dieser wird dann in Ihrer Channel-Chronik angezeigt. Unter (2) können Sie ein Kanalbild einfügen, um Ihrem Kanal ein attraktiveres Aussehen zu verpassen. Dazu haben Sie die Auswahl zwischen Bildern, die schon durch Ihre Google+ Seite hochgeladen wurden oder der Option ein neues Bild von Ihrem Computer hochzuladen. Das Kanalsymbol links ist das Gleiche, welches Sie für Ihre Google+ Seite nutzen und kann dementsprechend über Ihre Google+ Seite geändert werden. Unter (3) können Sie Links zu Webseiten, wie bspw. sozialen Netzwerken setzen und diese über Youtube verlinken. Einfach dazu soziales Netzwerk auswählen und die URL daneben eintragen.

Unter (4) können Sie noch Navigations- und weitere Kanaleinstellungen vornehmen. Bestimmen Sie so bspw. welcher Tab (Videos, Diskussionen oder Über uns) ihren Besuchern als erstes angezeigt werden soll und setzen Sie Einstellungen bzgl. Kanalstichwörtern, Abbonentenzahlendarstellungen oder Kanalempfehlungsanzeigen über diesen Link.

Haben Sie alles zu Ihrer Zufriedenheit eingestellt können Sie die Einstellungen speichern und sich der Monetarisierung widmen.

Screenshot Einstellungen - youtube.deScreenshot Einstellungen – youtube.deYoutube-Account mit Google-Adsense verknüpfen

Um nun einen zur Monetarisierung Ihrer Videos benötigten Adsense-Account mit Youtube zu verknüpfen, klicken Sie zunächst rechts oben neben Ihrem Nutzerbild im Dropdown-Menue auf die Option “Youtube Einstellungen” unter der Überschrift Youtube.

Anschliessend klicken Sie auf “Zusätzliche Funktionen ansehen” unter der Überschrift “Zusätzliche Funktionen”. Sie erhalten daraufhin Zugriff auf eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten bezüglich Ihres Youtube-Channels. Unter anderem auch die Möglichkeit Ihr Konto für die Monetarisierung zu aktivieren. Mit einem klick darauf bekommen Sie eine Nutzungsbedingung/Vereinbarung präsentiert, die Sie lesen und akzeptieren müssen. Ausserdem müssen folgende Dinge versichert werden:

  • Nicht selbst auf Ihre Werbeanzeigen zu klicken, um Ihr Guthaben auf betrügerische Weise zu erhöhen
  • Keine Urheberrechtsverletzungen bzgl. der Videouploads zu begehen, d.h. alle Rechte der Videoinhalte/Musik müssen bei Ihnen liegen
  • Mindestens 18 Jahre alt zu sein, bzw. die Zustimmung Ihrer Eltern/Erziehungsberechtigten haben

Bestätigen Sie die Vereinbarung mit einem Klick auf “Ich stimme zu”. Von nun an ist die Monetarisierungseinstellung für Ihren Channel aktiviert. Screenshot Monetarisierung aktiviert - youtube.deScreenshot Monetarisierung aktiviert – youtube.deWenn Sie nun nochmals über den Weg “Youtube-Einstellungen” –> “Zusätzliche Funktionen ansehen” in Ihre Funktionseinstellungen schauen, sollte sich unter Status nun ein grüner Button befinden. Ist dieser zu sehen, dann haben Sie bisher alles richtig gemacht! Jetzt geht es darum einen Adsense-Account mit Youtube zu verknüpfen. Dazu klicken Sie in diesem Funktionsmenue rechts neben dem grünen Button auf den nun verfügbaren Link “Einstellungen für die Monetarisierung anzeigen”.

Hier unter der Überschrift “Wie werde ich bezahlt?” auf den Link “Verknüpfe ein Adsense Konto” klicken. Daraufhin werden Sie zur Webseite von adsense.google.de weitergeleitet und können sich dort mit Ihren Nutzerdaten einloggen oder falls noch nicht geschehen eine Anmeldung bei Adsense abschliessen (hier mehr über die Anmeldung und Adsense allgemein erfahren).

Im 2. Schritt müssen Sie die Sprache ihres Videocontents angeben und mit einem Klick auf “Verknüpfung akzeptieren” die Angaben bestätigen.

Sie werden daraufhin wieder zu Youtube zurückgeleitet und sollten die Meldung “Das Adsense Konto, das du verknüpft hast, wurde genehmigt” präsentiert bekommen. Von nun an werden alle Einnahmen, die durch Werbeeinblendungen über Ihre monetarisierten Videos enstehen, direkt über Ihren Adsenseaccount abgerechnet und gutgeschrieben.

Jetzt haben Sie alle Voraussetzungen für die Monetarisierung abgeschlossen und Sie können sowohl mit bereits vorhandenen Videos als auch mit in Zukunft neu eingestellten Videos Geld verdienen.

Was sollte ich beim Videoupload beachten?

Das wichtigste beim Videoupload ist, dass Sie in keinster Weise Rechte Dritter verletzen dürfen. Es dürfen lediglich Videos hochgeladen von Ihnen werden, für dessen Inhalte (sowohl Bild, als auch Ton) Sie weltweit die kommerziellen Nutzungsrechte besitzen.

Ausserdem darf der Videoinhalt weder gegen Youtubes Nutzungsbedingungen noch gegen die Community-Richtlinien verstossen. Hier geht es hauptsächlich darum keine Videos mit unangemessenen Inhalten wie bspw. Pornografie, Misshandlungen von Tieren, Drogenmissbrauch oder Anleitungen zum Bau einer Bombe hochzuladen. Auch grundlose Gewalt ist nicht zulässig.

Videoupload und Monetarisierungseinstellungen

Hat Ihr Video alle oben angegebenen Anforderungen erfüllt und verstößt gegen keinerlei Richtlinien, können Sie es hochladen. Einfach dazu oben in der Navigation auf “Video hochladen” klicken (1) und im folgenden das Video von Ihrer Festplatte auswählen (2) und festlegen, ob es öffentlich oder privat zugänglich (3) gemacht werden soll.

Screenshot Video hochladen - youtube.deScreenshot Video hochladen – youtube.de

Nachdem ein Video ausgewählt wurde beginnt der Upload und Sie haben die Möglichkeit das Video während des Hochladens näher zu beschreiben. Wählen Sie

(1)

    • Einen passenden Titel für das Video.

(2)

    • Eine ausführliche Beschreibung, eventuell inklusive weiterführender Links zum Thema.

(3)

    • Passende Tags

(4)

    • Ein Video-Thumbnail

(5)

    • Datenschutzeinstellungen

(6)

    • Gleichzeitiges Teilen in sozialen Netzwerken erlauben?

(7)

    Eine Kategorie

Screenshot Allgemeine Informationen Videoupload - youtube.deScreenshot Allgemeine Informationen Videoupload – youtube.de

Haben Sie alle allgemeinen Informationen eingetragen ist es für die Monetarisierung der Videoinhalte nötig sich im nächsten Tab umzusehen. Klicken Sie oben neben “Allgemeine Informationen” auf “Monetarisierung” (1) und aktivieren daraufhin mit einem Klick auf “Mit Anzeigen monetarisieren” (2) und anschliessendem Bestätigen (3) die Monetarisierung Ihres soeben hochgeladenen Videos.

Screenshot Monetarisierung aktivieren - youtube.deScreenshot Monetarisierung aktivieren – youtube.de

Danach können Sie noch Einstellungen bezüglich unterschiedlicher Anzeigeformate vornehmen. Zur Auswahl stehen dabei “Overlay-In-Video-Anzeigen” und “TrueView In-Stream-Anzeigen”.

Screenshot Anzeigenformate - youtube.deScreenshot Anzeigenformate – youtube.de Bei “Overlay-In-Video-Anzeigen” handelt es sich um Banneranzeigen (normalerweise im Format 468 x 60), die im unteren Bereich des Videos eingeblendet werden. Hier erfolgt eine Vergütung für den Videopublisher lediglich, wenn die Banneranzeige auch angeklickt wird. “TrueView In-Stream-Anzeigen” sind Videoanzeigen, welche vor dem eigentlichen Video geschaltet werden. Hierbei müssen Besucher lediglich das Werbe-Video betrachten um eine Vergütung für den Videopublisher auszulösen.

Sobald man die Monetarisierung im dafür vorgesehenen Tab aktiviert hat, kann man nun zwischen diesen beiden Monetarisierungsoptionen auswählen oder aber beide Optionen (wie im Screenshot rechts zu sehen) gleichzeitig einstellen.

Danach noch ein Klick auf “Änderungen Speichern” und schon ist alles abgeschlossen. Um nun zu prüfen, ob alles geklappt hat wechseln Sie einfach einmal in das Menue “Video-Manager” und schauen sich Ihre gesamten hochgeladenen Videos an. Sollte das Dollarzeichen rechts neben dem Video grün markiert sein, wird ihr Video momentan monetarisiert. Ist es grau hinterlegt, erfolgt keine Monetarisierung der Videoinhalte.

Screenshot Hochgeladene Videos - youtube.deScreenshot Hochgeladene Videos – youtube.de

Monetarisierung für bereits vorhandene Videos aktivieren

Nachdem wir uns jetzt angeschaut haben, wie man die Monetarisierung für neue Videoinhalte aktiviert und einen Adsense-Account mit dem Youtube-Account verknüpft gibt es jetzt noch eine kurze Anleitung für die Monetarisierung bereits vorhandener Videos.

Screenshot Monetarisierung aktivieren - youtube.deScreenshot Monetarisierung aktivieren – youtube.de

Hierzu einfach in das Menue für bereits hochgeladene Videos im Video-Manager wechseln und mit einem Klick links auf das weisse Kästchen, alle bisher nicht monetarisierten Videos auswählen. Dann oben auf das Dropdown-Menue “Aktion” klicken und “Monetarisieren” auswählen. Zwischen den bereits oben angesprochenen Anzeigenformaten auswählen, bestätigen & fertig.

Screenshot wird überprüft - youtube.deScreenshot wird überprüft – youtube.deWas bedeutet: Wird überprüft?

Es kann vorkommen, dass Ihr Video nicht direkt monetarisiert wird, sondern erst von einem Mitarbeiter überprüft werden muss. Dies können Sie anhand des Symbols rechts neben dem Video einsehen. Ein Video, welches sich noch im Überprüfungsstatus befindet, wird mit einem grün hinterlegten Fragezeichen dargestellt. Dies sollte sich, sofern keinerlei Urheberrechtsverletzungen oder sonstige Richtlinienverstöße vorliegen innerhalb weniger Stunden ändern und einem grün hinterlegtem Dollarzeichen weichen.

Woher stammt die Werbung, die in meinen Videos eingeblendet werden?

Die Werbeanzeigen, welche in bzw. vor den Youtube Videos platziert werden, stammen vom Pendant zu Google-Adsense, nämlich Google Adwords. Google-Adwords ist ein Werbesystem bei dem Webseitenbetreiber, Werbetreibende & alle die Werbung buchen wollen Werbebuchungen in Auftrag geben können. Diese werden sowohl in den Suchergebnissen bei jeder Google-Suche ausgeliefert, als auch auf bei Adsense teilnehmenden Werbeplattformen geschaltet. Unter Werbeplattformen sind hier sowohl Webseiten allgemein, als auch Youtube-Channels, die mit einem vorhandenen Adsense-Account verknüpft wurden gemeint.

Fazit:

Mit Youtube kann jeder der Spass am Filmen/Videos hat, neben der Veröffentlichung der Videos auch noch bequem Geld verdienen. Die Verknüpfung mit einem Adsense Account ist einfach, allerdings erst ab 18 Jahren erlaubt. Die Mehrheit der Youtube-Partner darf allerdings keine grossen Erträge erwarten, denn nur mit einer wirklich guten Videoidee, einer hohen Anzahl an Kanalabbonenten & einer entsprechenden Zahl an Videoklicks lassen sich hier hohe Beträge erwirtschften. Nichtdestotrotz kann man die Videoeinnahmen natürlich auch mit weniger Klickzahlen/Abbonenten ergänzend zu den üblichen Adsenseeinnahmen mitnehmen.

Leave a Comment