Was bedeutet Offpage Optimierung?

Während man bei der Onpage Optimierung alle Massnahmen direkt auf der eigenen Webseite einleitet, kümmert man sich bei der Offpage Optimierung um alle Massnahmen auf externen Webseiten, die die Positionierungen der eigenen Webseite in den Suchergebnissen verbessern sollen. Das Hauptaugenmerk der Offpage-Optimierung liegt dabei in der Steigerung der Linkpopularität bzw. im Generieren von Backlinks. Ein Backlink ist dabei ein Rückverweis in Form eines Hyperlinks von einer externen auf die eigene Webseite, sozusagen eine Art Empfehlung durch Verlinkung. Je häufiger eine Webseite von anderen Webmastern verlinkt bzw. empfohlen wird, desto wahrscheinlicher ist ein gutes Suchmaschinenranking.




Die einfachste und von Suchmaschinen wie Google bevorzugte Möglichkeit Backlinks zu generieren ist die Bereitstellung von einzigartigem Content, der den Nutzern einen Mehrwert bietet und daraufhin automatisch zu diversen Linkempfehlungen/Backlinks führt.
Dies wird als organisches Linkbuilding bezeichnet und ist definitiv die sauberste Lösung der Offpage-Optimierung. Von Methoden wie bspw. Linkkauf oder Linktausch wird seitens der Google Webmaster Richtlinien ausdrücklich abgeraten.

Qualität statt Quantität

Da es relativ einfach ist innerhalb von kürzester Zeit viele unterschiedliche Backlinks manipulativ zu generieren, um sich so in den Suchergebnissen nach oben zu schummeln, werden die Backlinks als Bewertungskriterium einer Webseite nicht nur anhand der Anzahl bzw. Quantität der gesetzten Links herangezogen. Gerade von den Suchmaschinen wird auch die Qualität der Backlinks bewertet, dabei wird unter Anderem auf folgendes geachtet:

  • Gibt es einen Themenbezug?

    Themenrelevante Links werden in den meisten Fällen deshalb auf Webseiten eingefügt um den eigenen Lesern weiterführende oder zusätzliche Informationen zum eigenen Thema zur Verfügung zu stellen. Backlinks von themenrelevanten Webseiten mit inhaltlichem Bezug zur eigenen Webseite werden deshalb eher gewichtet, als Links denen dieser Bezug fehlt.

  • Wie sieht der Linktext aus?

    Der Linktext hilft den Suchmaschinencrawlern dabei einen direkten Themenbezug zur verlinkten Webseite herzustellen. Linktexte mit integrierten Keywords/Keywordphrasen legen so schon auf der linkgebenden Seite fest welche Informationen auf der Zielseite zu finden sind. Je häufiger Webseiten einen externen Artikel/Webseite verlinken, desto wahrscheinlicher ist ein gutes Ranking für eben diese im Linktext angegebenen Keywords.

  • Wo befindet sich der gesetzte Backlink?

    Auch die Position des gesetzten Backlinks spielt eine Rolle bei der Bewertung. In der Regel stammen die wertvollsten Links direkt aus dem Content/Fliesstext einer Webseite. Links aus der Sidebar oder dem Footerbereich werden zumeist schwächer gewichtet.

  • Wie vertrauenswürdig ist die verlinkende Webseite?

    Auch der sogenannte “Trust” also das Vertrauen einer Webseite spielt bei der Verlinkung eine Rolle. Backlinks von Webseiten, die im Netz schon etabliert sind und Vertrauen (sowohl von Nutzern als auch von Suchmaschinen selbst) geniessen, haben mehr Gewicht als Backlinks von Webseiten, die im Internet eine eher untergeordnete Rolle spielen.

Social Media Signale

Neben den Domain-Backlinks gibt es seit Einführung der sozialen Netzwerke einen 2. wichtigen Punkt der Offpage-Optimierung, und zwar alle möglichen




Social-Media Signale wie bspw. Tweets, Likes, Shares, Pins, Plusse oder auch Kommentare von relevanten sozialen Netzwerken wie:

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Instagram
  • Pinterest
  • usw.

In sozialen Netzwerken teilen User in der Regel nur Dinge, die relevant sind, einen Vorteil bringen, interessant/spannend sind bzw. einen Mehrwert bieten. Viele Likes, Tweets oder Shares sind deshalb ein Indikator für guten Content & tragen so ebenfalls zu einem besseren Ranking der eigenen Webseite bei.

Voraussetzung dafür ist natürlich die Integration diverser sozialer Netzwerke in die eigene Homepage und die Pflege & Verwaltung dazugehöriger Social Media Accounts.

Optimierung ≠ Manipulation

Wie eingangs erwähnt ist die sauberste Lösung der Offpage Optimierung die organische Verlinkung durch Erstellung von herausragendem Content der von anderen Webmastern/Usern gern & freiwillig als Empfehlung verlinkt/geteilt wird.

Nicht wenige Homepagebetreiber versuchen allerdings durch eigens erstellte Backlinks ein wenig nachzuhelfen und so das eigene Linkprofil etwas aufzuhübschen. Das mag in den meisten Fällen und in einem kleinen Rahmen okay sein, doch wer es übertreibt und bewusst versucht mit gesetzten Links das Ranking der eigenen Webseite zu manipulieren, darf sich im Nachhinein nicht wundern, wenn die Webseite statt Platz 1 der Suchergebnisse im Nirvana der letzten Ergebnisseiten verschwindet.

Hier ein paar Punkte für unnatürlich aussehendes Linkbuilding:

  • Viele Backlinks in sehr kurzer Zeit
  • Backlinks hauptsächlich auf die Startseite
  • Linktexte enthalten auffällig oft das gewünschte Rankingkeyword
  • Viele Backlinks aus unseriösen Quellen
  • Ausschliesslich Backlinks aus identischen Quellen (bspw. Bookmarks, Linklisten, Gästebücher…)
  • Viele Gekaufte Links
  • Viele Backlinks aus direktem Linktausch

Wer sich an obige Liste hält und versucht seine Suchmaschinenpositionen auf diese Weise zu manipulieren wird in der Regel früher oder später abgestraft. Die Zeit sollte man sich sparen & lieber in neuen Content stecken, denn das ist nach wie vor die Beste Offpage-Optimierung 😉

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*