BetDAQ

Geld verdienen mit Sportwetten? Ein Selbstversuch! Wetttagebuch #1

Geld verdienen mit Sportwetten? Ein Selbstversuch!

anmelden >>>

Ich schaue leidenschaftlich gern Fussball und habe in der Vergangenheit auch immermal wieder versucht bei unterschiedlichen Wettanbietern einige Wetten zu platzieren und mit etwas Glück ein wenig Gewinn einzufahren. Meine Erfahrungen mit den üblichen Buchmachern wie bet365, bwin oder pinnacle waren allerdings sehr ernüchternd. Ich habe entweder mein eingezahltes Geld verloren oder aber ich konnte nach einiger Zeit nicht mehr den Betrag setzen, den ich üblicherweise gesetzt habe. Die traditionellen Buchmacher legen jedem Gewinner einfach nach einiger Zeit Steine in den Weg und limitieren Accounts, die in Augen der Bookies zu viel Gewinn machen. Logisch, denn je mehr jemand gewinnt, desto mehr verlieren die Webseiten.

Deshalb fand ich die Wettbörse Betfair, bei der ich im letzten Jahr noch aktiv war so genial. Hier wettet man nicht gegen die Webseite, sondern gegen reale User aus der ganzen Welt. Die Webseite macht ihren Profit aus den Kommissionen, die bei Gewinnen aus einzelnen Märkten anfallen. Somit hat die Webseite, in diesem Fall Betfair, keinerlei Risiko und limitiert dementsprechend auch keine Accounts. Warum auch, denn je mehr jemand gewinnt, desto höher die Kommission, die Betfair verdient.

Ein weiterer Vorteil einer Wettbörse ist die Möglichkeit nicht nur Wetten auf ein Ereignis, sondern auch gegen ein Ereignis zu platzieren. Diese Arten des Wettens nennt man Back- und Laywetten. Was das genau ist und wie diese Art des Wettens funktioniert könnt ihr hier nachlesen.

Die Wettbörse hat im letzten Jahr allerdings seine Pforten für den deutschen Markt geschlossen, so war es mir nicht mehr möglich dort Wetten zu platzieren & ich habe eine Zeit lang aufgehört mit dem Thema Sportwetten. Im Januar diesen Jahres stieß ich dann auf einen Artikel der Tageszeitung “The Telegraph”, und schaute mir daraufhin die Webseite BetDAQ* an. Hier ist es möglich, genauso wie bei Betfair, an einer Wettbörse wetten zu platzieren. Ich beschloss die Wettbörse zu testen und daraufhin eine Art Wetttagebuch in diesem Blog anzulegen. Also einfach mal 400 Euro eingezahlt und etwas getestet, ein paar Wetten platziert. Hier mal gewonnen, da mal verloren, wie das halt so ist. Es musste also eine Art Strategie her, die es mir ermöglicht langfristig und konstant Gewinne zu erzielen. Ob das funktioniert, werden wir in Zukunft sehen. Alle Spiele auf die ich setze und wieviel Gewinn/Verlust damit erzielt werden, werde ich hier wahrscheinlich im Wochenrhythmus posten.

Meine Strategie

Ich habe mir eine Menge Gedanken gemacht, mit welchen Wettplatzierungen ich langfristig einige Gewinne erzielen kann, ohne damit grosses Risiko einzugehen. Ausserdem habe ich mir Gedanken ums Moneymanagment und Ausstiegsstrategien gemacht, um entgegenzusteuern, falls eine Wette nicht in die Richtung läuft, wie ich mir das wünschen würde.

Eine Sache vorweg, diese Artikelserie soll keine “Get Rich Quick”-Anleitung oder dergleichen werden. Sportwetten sind immer mit Risiko verbunden, wer also Geld bei einem Bookie einzahlt, das er eigentlich für etwas anderes benötigt, ist hier falsch! Gewettet wird nur mit Guthaben, das man auch bei Verlust verschmerzen kann bzw. nicht benötigt! Das ist die erste und oberste Regel, wenn man damit anfängt! Niemals vergessen, das meine ich ernst!

Für meine Strategie benötigen wir einige Voraussetzungen:

  • Das Spiel muss Inplay gehen, wir brauchen also die Möglichkeit auf den Spielverlauf zu reagieren
  • Folgende Märkte müssen Inplay vorhanden sein: Correct Score und Over/Under 1,5

Sind die Voraussetzungen geschaffen, setze ich in den Märkten folgende Wetten:

1. Ich nehme beide 1:0 Spielausgänge und platziere eine Backwette darauf

Screenshot - Correct Score Markt betdaq.comScreenshot – Correct Score Markt betdaq.com

2. Ich schaue nun in den Over/Under 1,5 Markt und platziere eine Backwette auf Over 1,5 Tore für dieses Match, und zwar platziere ich die Wette so, dass ich den hypothetischen Gesamtgewinn der beiden Wetten aus dem Correct Score Markt komplett einsetze (So wie auf den Screenshots angezeigt).

Screenshot - Over/under 1,5 Markt betdaq.comScreenshot – Over/under 1,5 Markt betdaq.com

Diese Wetten werden Preplay, also vor dem Spiel, gesetzt. Von nun an lehne ich mich erstmal zurück und warte bis zur Halbzeit ab.

Jetzt gibt es 3 Möglichkeiten:

1. Im Spiel sind bis zur Halbzeit 2 oder mehr Tore gefallen –> Wunderbar, ich habe Gewinn gemacht, und muss nichts weiter tun.

2. Es steht 1:0 bzw. 0:1, sprich es ist bisher ein Tor gefallen. Nun gehe ich hin und platziere in den beiden Märkten Lay-Wetten und zwar so, dass ich in beiden Märkten mit Gewinn bzw. ohne Verlust rausgehe. Sobald ein Tor in Halbzeit 1 fällt entwickeln sich die Quoten auf den Märkten zur Halbzeit immer positiv für diese Strategie. Im folgenden Screenshot zeige ich euch, wie ich im Spiel Venezuela – Uruguay zur Halbzeit verfahren bin. Das Spiel endete übrigens 0:1 und ich habe trotzdem Gewinn gemacht, obwohl ich vor dem Spiel, die Wetten so platziert habe, dass ich nur bei mehr als 1em Tor gewonnen hätte.

Screenshot - Wettübersicht Venezuela - Uruguay betdaq.comScreenshot – Wettübersicht Venezuela – Uruguay betdaq.com

Vor dem Spiel habe ich folgende Wetten platziert:

  • Back Wette 1:0 Venezuela mit einem Einsatz von €45.00 zur Quote 8,97
  • Back Wette 1:0 Uruguay mit einem Einsatz von €48.00 zur Quote 8,4
  • Back Wette Mehr als 1,5 Tore im Match Ven – Uru mit einem Einsatz von 300€ zur Quote 1,5

Zur Halbzeit stand es 1:0 für Uruguay und ich platzierte demnach folgende Wetten:

  • Lay Wette 1:0 Uruguay mit einem Einsatz von €106,50 (Risiko €296,90) zur Quote von 3,79
  • Lay Wette Mehr als 1,5 Tore mit einem Einsatz von €300 zur Quote von 1,38

Was habe ich nun gemacht, fragt ihr euch vielleicht, wenn ihr noch nicht mit dem Thema Back und Laywette vertraut seid. Ich habe in der Halbzeit meine vorm Spiel gekauften Wetten in der Halbzeit im Prinzip wieder verkauft (zu deutlich niedrigeren Quoten), und so eine Situation geschaffen, in der ich nur noch gewinnen konnte. Egal wie das Spiel ausgeht, habe ich im Correct Score Markt ein Plus von €13,30 geschaffen und im Over/Under-Markt habe ich die Wetten so platziert, dass ich bei Weniger als 1,5 Toren Plus-Minus-Null fahre und bei einem weiteren oder noch mehr Toren in Halbzeit 2 einen Gewinn von circa €40 Euro gemacht hätte. Wer von Back und Laywetten noch nie etwas gehört hat, kommt vielleicht jetzt schon nicht mehr mit, aber im Prinzip ist es ein einfaches System. Hier mal ein kleines Rechenbeispiel:

Wir kaufen eine Backwette vor dem Spiel zu einer Quote von 14, bspw. ein 1:0 auf dem CS-Markt für €10 Euro, und 1:0 ist gleichzeitig der Halbzeitstand ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Spiel 1:0 ausgeht gestiegen, somit fällt die Quote bis zur Halbzeit auf bspw. 4. Wenn man nun eine Wette gegen das 1:0 platziert, macht man in jedem Fall Gewinn, wenn man den richtigen Betrag einsetzt. Wie ist das möglich fragt ihr euch? Ganz einfach, dadurch, dass die Quote zur Halbzeit gefallen ist, müsst ihr weniger Geld für eine Laywette zahlen, als vor dem Spiel. Im Screenshot müsst ihr für die Laywette ein Risiko von 105 Euro eingehen, habt aber vor dem Spiel für einen potenziellen Gewinn von 130€ eine Backwette abgeschlossen. Diese Differenz entseht aus der Quotenentwicklung und ist der garantierte Gewinn, den man sich nun einstreichen kann.

Screenshot - Correct Score Markt betdaq.comScreenshot – Correct Score Markt betdaq.com

3. Zur Halbzeit steht es noch immer 0:0, jetzt kommt meine Austiegsstrategie zum Tragen. Um einen Totalverlust zu vermeiden, ist es sinnvoll sich Ausstiegstrategien zurechtzulegen! Ich könnte natürlich auch jetzt noch alles auch in Halbzeit 2 durchlaufen lassen und hoffen das noch ein Tor fällt, ABER wenn kein Tor fällt habe ich ein RICHTIG DICKES MINUS gemacht und deshalb “begnüge” ich mich zur Halbzeit lediglich mit einem akzeptablen Minus, das sich lediglich zwischen 10-20% des eingesetzten Gesamtbetrags bewegt. Ich platziere also nun wieder in beiden Märkten Laywetten, so dass ich für alle Möglichen Ausgänge den gleichen Gewinn (im Correct Score Markt) und Verlust (im Over/Under 1,5 Markt) mache. Wieso schreibe ich jetzt Gewinn und Verlust? Ganz einfach, die Wahrscheinlichkeit für einen 1:0 bzw. 0:1 Ausgang des Spiels hat sich bei 0:0 Halbzeitstand natürlich erhöht, somit können wir in diesem Markt einen Gewinn herausholen, da die Laywetten zu niedrigeren Quoten gekauft werden, als die Backwetten zu Beginn des Spiels. Im Over/Under 1,5 Markt fahren wir Verlust, denn die Quote steigt mit jder Minute des Spiels, in der kein Tor fällt. Somit platziere ich hier eine Laywette, so dass ich sowohl bei Unter 1,5 Toren, als auch bei Über 1,5 Toren den gleichen Verlust mache. Insgesamt wird das auf einen Betrag hinauslaufen in dem ich Verlust mache, was ich aber in Kauf nehme, denn ein akzeptabler kleiner Verlust ist mir lieber als ein Totalschaden. Wer natürlich genug Geld hat und das Risiko liebt kann es anders machen, empfehlen würde ich es aber nicht.

Gründe für diese Strategie

Wieso habe ich mich für diese Strategie bzw. Art des Wettens entschieden? Ganz einfach: Erstens ist das Risiko bei dieser Startegie überschaubar. Zweitens ist es sehr wahrscheinlich, dass man Gewinn einfährt, denn statistisch gesehen enden zumindest in der Bundesliga mehr als 75% aller Spiele mit mehr als 1,5 Toren und 2. Nur jedes 3. bis 4. Spiel geht mit 0:0 in die Halbzeit. Hört sich alles ganz gut an und testen werde ich es auch für euch, 400 Euro habe ich ja für den Test zur Verfügung und die ersten Wetten wurden mit Gewinn platziert, ich halte euch da auf dem Laufenden.

Bisherige Wetten & Guthaben

Hier ein Screenshot meiner bisherigen Wetten nach dieser Strategie:

Screenshot - Market P&L betdaq.comScreenshot – Market P&L betdaq.com

HJK Helsinki v Inter Turku : Result 6-0 – Correct Score -€76.21
HJK Helsinki v Inter Turku : Result 6-0 – Under/Over – Goals (1.5) €112.23
Russia U21 v Germany U21 : Result 1-2 – Correct Score -€62.00
Russia U21 v Germany U21 : Result 1-2 – Under/Over – Goals (1.5) €90.72
Venezuela v Uruguay : Result 0-1 – Under/Over – Goals (1.5) €0.00
Venezuela v Uruguay : Result 0-1 – Correct Score €13,30

Unterm Strich bleibt ein bisheriges Plus von €78.04

Falls ihr Interesse daran habt selbst mal ein paar Wetten zu platzieren, könnt ihr euch hier bei BetDAQ* registrieren! Mit dem Promotion Code: “ALLBDQ03” erhaltet ihr 200€ in Freiwetten, aber nur wenn ihr noch nie einen Account bei BetDAQ* hattet.

Ich hoffe ich konnte euch das Ganze hier etwas näherbringen und freue mich auf eure Kommentare. Habt ihr Erfahrungen mit Sportwetten? Wie gefällt euch BetDAQ? Kanntet ihr die Webseite vorher schon? Habt ihr etwas nicht verstanden?

Bitte beachten: Sportwetten jeglicher Art sind Glücksspiele, ich berichte hier lediglich über meine Erfahrungen damit und gebe keinerlei Patentrezept, um damit Geld zu verdienen. Glücksspiele bergen immer Suchtpotential und man sollte niemals mit Geld wetten, welches man nicht zur Verfügung hat.

8 Comments

  • dass ist eine sehr interessante Strategie. Wenn ich das richtig verstanden habe, verliert man also nur wenn in der ersten Halbzeit kein Tor fällt und in der zweiten Halbzeit maximal ein Tor fällt, oder?

    Darf ich fragen nach welchen Kriterien du die Spiele auswählst? Ich denke bei diesen Strategien liegt immer hier der Knackpunkt, der über Erfolg oder Misserfolg der Strategie entscheidet.

    Wünsche dir auf jedenfall viel Erfolg beim weiteren Wetten und freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Viele Grüße,

  • einen guten Anbieter hast Du da gefunden – mal was anderes als die bekannten Buchmacher. Ich hab bisher nicht so viel Glück mit meinen Sportwetten. Bei Tipico hab ich im letzten Monat 150,- verzockt. Ne richtige Strategie konnte ich bis jetzt noch nicht entwickeln (wenn es sowas bei den “normalen” Buchmachern überhaupt gibt – BetDAQ scheint da schon interessanter zu sein). Ich glaube, um etwas mit online Wetten zu erreichen, braucht man viel Erfahrung und Wissen und auch die Zeit. Ich schau mir eigentlich nur die großen Spiele an und hab die Wetten so nebenbei platziert, dass reicht wohl nicht…

    Bin echt gespannt, wie es dein Tagebuch weitergeht. Viel Erfolg!

    Gruß, Günter

  • Eine wirklich interessante Strategie.
    Ich habe mir jetzt einige Zeit genommen und über diese Strategie nachgedacht,
    jedoch fällt mir kein konkreter Grund ein, warum du die Wetten auf dem CS Markt platziert hast.
    m.M. nach hätte es doch gereicht, wenn du nur die Over 1.5 Wette abschließt, denn sobald das 1:0 (oder 0:1) fällt, sinkt die Quote und man kann diese dann layen..
    Hat es was mit dem Austeigen zu tun, für den Fall, dass kein Tor fällt?
    Ich blicke noch nicht ganz durch und würde mich freuen, wenn du das kurz erläuterst!

    Danke & Grüße

  • Hey,

    sehr interessante Strategie!
    Ich verstehe nur nicht ganz, wie du bei einem Halbzeitstand von 0-0 nur einen Verlust von 10-20% machst. Müsste das nicht viel mehr sein?
    Wäre super, wenn du mal ein Beispiel einstellen könntest, wie du bei einem Halbzeitstand von 0-0 die Lay-Wetten setzt.

    Vielen Dank und Gruß,

  • Hallo Maximilian,habe deine Seite gelesen, obwohl du alles sehr gut erklaerst verstehe ich noch nur Bahnhof, der Grund ist das in der Erklärung viele englische Begriffe auftauchen die ich nicht vertehe. Hast du noch bessere Erklaerung ohne englische Begriffe die man lesen kann.
    Würde mich sehr freuen wenn du mir da etwas zukommen lassen könntest.

  • Der Artikel wirkt wirklich interessant, ist detailiert und genau. Allerdings kann ich einigen Schritten nicht ganz folgen und erscheinen mir auch eher nicht logisch. Allerdings scheint mir diese Vorgehensweise keine wirklich seriöse Geschäftsidee zu sein, zumal einige Annahmen, vor allem bei den Statistiken nicht korrekt sind.

  • Ich hatte “eine Zeit lang” ein 2. Einkommen mit Sportwetten generiert. Nötig war dazu sich das nötige Know How anzueignen (zeitintensiv), viel Geduld und noch mehr Disziplin.

    Das gleiche galt für semi-professionelles Online-Poker. Da wird der Spass zum Ernst. psychisch belastend wenn man lange im Downswing ist.

    Im Internet Geld zu verdiene ist 100% möglich. Wenn man größere Summen generieren möchte ist jeder “normale Job” einfacher – aber nicht so schön – von zu Hause aus ist es eben was anderes 🙂

Leave a Comment