Geld verdienen mit Sponsored Posts/Bezahlten Blogeinträgen

Eine weitere Möglichkeit seine Webseite/Blog zu monetarisieren besteht darin sogenannte “Sponsored Posts” bzw. Bezahlte Artikel zu veröffentlichen. Immer mehr Advertiser/Werbetreibende sind auf der Suche nach Möglichkeiten ihre Webseite oder verschiedenste Produkte auf Basis eines Blogbeitrags bekannt zu machen. Der Advertiser bekommt so einen werbewirksamen Bericht in natürlichem Umfeld & der Blog-/Webseitenbetreiber verdient Geld durch die Veröffentlichung. Mittlerweile gibt es zahlreiche Blogpost-Marktplätze, die Webseitenbeteiber und Werbetreibende auf einer Plattform zusammenbringen und beiden Parteien so das Anbieten und Suchen von Sponsored-Post-Plätzen vereinfachen.

Im folgenden können Sie sich nun eine Übersicht empfehlenswerter Linkverkaufsplattformen bzw. Link-Marktplätzen ansehen und sich weitere Informationen zu den unterschiedlichen Anbietern einholen.

AnbieterInfoBewertung
Teliad*

Teliad ist einer der größten Marktplätze im Bereich Linkverkauf/Sponsored Posts. Neben dem Verfassen und Veröffentlichen von Sponsored Posts können Sie hier ebenfalls bequem Links aus der Sidebar/Footer, Linkplätze aus bereits erstellten Blogposts oder sogenannte Presell Pages anbieten, um ihre Webseite optimal zu monetarisieren. Hier informieren...
RankSider*

RankSider
Ein weiterer, grosser Anbieter im Bereich Sponsored-Posts nennt sich RankSider. Neben bezahlten Artikeln können Sie hier ebenfalls Ihre Social-Media Accounts und Fan-Pages monetarisieren. Viele vorhandene Advertiser-Kampagnen und eine einfach Handhabung machen diesen Anbieter zu einem der Besten. Hier klicken und mehr über RankSider erfahren!
Hallimash*

Blog Marketing
Hallimash ist ein klein gehaltener Sponsored Post Anbieter, muss sich aber dennoch nicht verstecken. Exklusive Kampagnen, Video Seedings, Produkttests und spannende Eventkampagnen gibt es hier für die eingetragenen Blogs zu bearbeiten. Hallimash ist stets bestrebt Google-konform zu arbeiten, somit müssen zusätzlich zu der Angabe "Sponsored Post", Links in den Kampagnenbeiträgen auf no-follow gesetzt werden. Hier klicken und mehr über Hallimash erfahren!

Selbst Advertiser werden

Im Zuge der Offpage-Optimierung sind auch immer mehr Webseitenbetreiber eher unbekannter Blogs/Webseiten auf der Suche nach Möglichkeiten Sponsored-Posts zu kaufen. Jeder der oben angesprochenen Marktplätze bietet Ihnen natürlich auch die Möglichkeit entweder durch einen eigenständigen Advertiser-Account oder aber ganz einfach über ihren Publisher-Account selbst Artikel und Blogposts auf anderen Blogs/Webseiten zu buchen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls über die detaillierten Infos der oben angesprochenen Anbieter.

Fazit

Das Anbieten von Sponsored Posts ist einfach und unkompliziert. Im Vergleich zu anderen Verdienstmodellen für die eigene Webseite stimmt hier das Aufwand-Einnahmen-Verhältnis. Schreiben tut man als Blogger/Webseitenbetreiber sowieso, wieso nicht dafür bezahlen lassen. Das bringt Content und nebenbei noch Extraerdienste. Bis zu 100 Euro pro Blogpost (kommt natürlich immer aufs Thema/Nische und den Blog/Webseite selbst an) können hier erreicht werden. Einmal bei den oben aufgelisteten Anbietern registriert ist nicht mehr viel zu tun, als sich entweder auf vorhandene Kampagnen zu bewerben oder zu warten bis ein Advertiser Ihren Blog für seine Marketingzwecke nutzen möchte.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

4 thoughts on “Geld verdienen mit Sponsored Posts/Bezahlten Blogeinträgen

  1. Coole Seite, auch die Sache mit den Sportwetten und sauberer Verdienst bei ClixSense.

    Könntest hier noch ein paar Anbieter ergänzen. Mein Favorit ist zum Beispiel Domainboosting.

    Lg Soad

  2. Toller Artikel. Weiter so. Mal sehen was da noch so in Zukunft passiert. Bin da mal sehr gespannt. So einfach wie es bisher war wirds nicht mehr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*