Blogumstellung auf DoFollow

DoFollow, NoFollow hähh?!

Für alle die nicht genau wissen, was das ganze soll, hier mal eine kleine Erklärung. Jede Webseite, welche auf eine andere mittels eines Links verweist, kann dies auf 2 unterschiedliche Arten tun. Zum einen mit dem NoFollow-Attribut (WordPress Standard) & zum Anderen mit einem DoFollow-Link:

Innerhalb eines HTML-Linkcodes hat jeder Webseitenbetreiber die Möglichkeit die Notation rel=”nofollow” zu einem Link hinzuzufügen und den Suchmaschinencrawlern so zu zeigen, dass sie dem verweisenden Link nicht folgen sollen. Die so erstellten Links werden von den Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing nicht zur Berechnung der Linkpopularität bzw. des Pageranks herangezogen. Ein Link mit dem NoFollow-Attribut sieht meist so aus:

<a href=”http://www.beispielseite.de” target=”_blank” rel=”nofollow”>Beispieltext</a>

Der Verzicht auf das Attribut rel=”nofollow” bei der Erstellung von externen Verlinkungen wird mit DoFollow bezeichnet.

<a href=”http://www.beispielseite.de” target=”_blank”>Beispieltext</a>

Mit solch einem Link wird sowohl der Pagerank vererbt als auch die Linkpopularität der verlinkten Webseite gestärkt. Ein Attribut wie rel=”dofollow” ist nicht von Nöten, denn der Verzicht des No-Follow-Attributs reicht aus, um zu zeigen, das es sich hierbei um einen Link handelt, der von den Crawlern verfolgt werden soll.


 

Realisierung in unserem Blog

Um den Blog auf DoFollow umzustellen, habe ich ein kleines Plugin namens 140follow installiert. Ich habe nach einem Plugin gesucht, bei dem nicht pauschal alle Links DoFollow sind, sondern eines, wo ich noch etwas einstellen und nachjustieren konnte.

Das war bei diesem Plugin der Fall, hier habe ich im Gegensatz zu anderen getesteten Plugins noch die Möglichkeit einzustellen, ob ein Link doch das Attribut NoFollow bekommen soll. Außerdem, was mir ebenfalls gut gefiel, ich konnte einstellen, dass erst Kommentare ab einer bestimmten Anzahl an Zeichen ein DoFollow-Attribut bekommen.

Alle, die nur mal schnell nen DoFollow Link abstauben wollen, indem sie sich kurz für den Artikel alá “Super Artikel, Klasse!” etc. bedanken wollen, werden nicht “belohnt”. Es sollte schon ein wenig mehr sein, meine Einstellung belief sich somit auf 350 Zeichen. Ab hier wird es einen DoFollow-Link geben. Allerdings nicht, wenn es sich bei der beworbenen Webseite um SPAM, XXX, Jugendgefährdenden Inhalten etc. handelt, diese Kommentare werden natürlich nicht freigeschaltet und gelöscht.

Ich freue mich auf viele sinnvolle Kommentare 😉

Weitere Artikel und Lesenswertes zum Thema

Hier könnt ihr nachlesen, wie ihr euren WP-Blog ohne Plugin auf DoFollow umstellt.
Hier findet ihr eine DoFollow-Blogliste deutscher Blogs.
Und noch eine DoFollow Blogliste!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

 

10 thoughts on “Blogumstellung auf DoFollow

  1. Endlich mal ein sinnvolles, zielführendes zund vor allem einfaches Plugin. Wünscheswert wäre ergänzend eine Funktion, nach der ich als Blogbetreiber auch verschiedene Nutzer, die z.B. bereits eine gewisse Anzahl an Links abgestaubt haben (muss ja nicht immer SPAM sein), automatisch auf no-follow für künftige Beiträge umstelllen kann.

  2. Was ich eben fast noch vergessen habe in meinem vorigen Kommentar. Wie sind denn eure Einstellungen im Hinblick auf Backlinks innerhalb der gesetzten Kommentare selbst? Kann man hier divergierende Einstellungen vornehmen? Damit sind jetzt ausdrücklich nicht die Links über das Feld “Website” gemeint (Diese werden ja lediglich mit dem Namen verlinkt), sonder all jene Backlinks, die im Kommentarfeld mittels eines a href Tags verlinkt werden. Ich denke, dass das sicherlich auch für den ein oder anderen Kommentierenden sinnvoll sein dürfte, insbesondere vor dem Hintergrund des gezielten Linkaufbaus. Sinnvolle Kommentare müssen ja nicht zwangsläufig auf sinnvolle Linktexte verzichten :).

    • Hallo!

      Die Links innerhalb eines Kommentars sind nofollow, das wäre sicher noch eine Möglichkeit da hast du recht. Mal sehen ob ich da etwas geeignetes finde.

      mfg

  3. Hallo ,

    mein Bekannter (Viktor) ein Deutsche DoFollow Blogs Directory eröffnet, wo jeder sein Blog selbst Melden und beliebig Beschreiben kann.

    Alle DoFollow Blogs Betreiber und Blogger Willkommen.

    Das ist nicht bloß irgentwelche Directory, die ein URL setzt, nein das ist etwas mehr, jeder eingetragene Blog wird in Soziale Netzwerke bekannt durch teilen in Google+, Twitter usw. gegeben.

    Direkte Backlink ist kein pflicht, voraussetzung ist nur die Mühe beim Ausfüllen von Blog Beschreibung .

    Also wer interesse hat hier ist der Link
    you-big-blog.net/blog/dofollow-blog-eintragen

    LG
    Olena

  4. Werde mir dann jetzt mal den Rest eures Blogs ansehen! Hoffe der ist genauso gut geschrieben wie dieser Artikel. Wenn alle Blogs so wären wie dieser hier, dann wäre die Qualität des Netz-Contents allgemein wohl etwas höher. So ich lese dann mal jetzt weiter…. Bis bald dann.

  5. Das ist wirklich eine gute Idee Kommentare auf dofollow zu setzen. Ist eine Win-Win Situation wie man so schön sagt. Einerseits bekommt man mehr Kommentare, damit sieht eine Seite gleich viel beliebter aus und macht sie eventuell sogar beliebter und andererseits kann man mit einem Kommentar auch sich selber gleich etwas gutes tun und einen dofollow Link abstauben.
    Habe in den letzten Tagen gelesen, dass google Blogkommentare ja ziemlich mag. Ich persönlich werde jetzt zwar nicht wie ein verrückter Blog Kommentare schreiben, aber ein paar für das Linkprofil sind sicher von Vorteil.

  6. Also muss man doch nicht etwas umstellen um den Blog auf DoFollow zustellen oder hab ich da was falsch verstanden? Das Plugin werde ich mir auf jeden Fall auch genauer angucken. In meinen Augen macht es wirklich Sinn die Kommentare auf eine gewisse Anzahl an Zeichen zu setzten bevor es zu einem DoFollow wird.
    Ich habe auf anderen Blogs gelesen, dass man einen Link Spam in Kommentaren vermeiden sollte. Deswegen weiß ich nicht ob ich es so machen würde wie Marc schreibt!

    Ist es also für mich richtig, dass ich für meinen Blog nichts umstellen brauche und die Kommentare automatisch auf DoFollow gesetzt werden?

  7. Sind die neusten WordPress Versionen immer noch automatisch auf NoFollow?
    Würde mich interessieren ob man das Plugin noch braucht. Obwohl die Einstellung für die Anzahl von Buchstaben ist schon wirklich sehr nett.
    Ich denke ich werde mein Blog auch mal so einstellen und diesen evtl auch über Facebook so Kennzeichen. Man muss halt aufpassen, dass es kein Linkspam wird.
    Toller Beitrag., jetzt noch eine schöne Liste über aktuell und hochwertige DoFollow Blogs dann wäre ich unglaublich happy.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*